Interview mit Xtra Life

Xtra Life

Interview mit Xtra Life

Xtra Life ist 27 Jahre alt und kommt aus Uelzen. Mit seinem Bass House kreiert er neue Sounds und orientiert sich dabei an Künstlern wie Skrillex oder Habstrakt.
Diese Woche zu Gast bei mir im Blind Dance Radio.

Wie entstand deine Leidenschaft zum DJing?

Es ging los, als ich 17 Jahre alt war. Da hatte ich mir das erste Mal Live-Open-Airs angeschaut. Naja, und dann hat der Kumpel mal damit angefangen und das hat mich alles inspiriert.
So kam es, dass ich mir einen kleinen Pioneer Controller kaufte, den dann am Laptop anschloss und drauf los spielte.

Du produzierst auch Musik. Seit wann?

Ich produziere intensiv seit eineinhalb Jahren mit guten Freunden. Da sitzt man gemeinsam, produziert und pusht sich gegenseitig hoch.
Hauptsächlich vertrete ich Bass House, Bass Music. Finde aber auch Tech-House geil, so eine Mischung aus Tech-House und Bass-House.

Jeder DJ hat auch seine Vorbilder, von denen er sich inspirieren lässt. Welche Vorbilder sind es bei Dir aus der House-Szene?

Zu meinen Favoriten gehören Joyryde, Habstrakt, Skrillex, Jauz etc.
Das sind Künstler, deren Produktion ich total feiere.
Marshmello finde ich cool, auch wenn er dabei so viel Mainstream macht. Sind kreative Köpfe!

Was ist deiner Meinung nach Mainstream Electro und was nicht?

Wenn man jetzt von EDM spricht, ist das für die meisten der Big Room Festival Sound.
Das verstehen die meisten unter EDM.
Dabei ist EDM ja eigentlich alles. Also selbst Techno oder Dubstep ist Electronic Dance Music.
Was aber für mich auch zu Mainstream Electro gehört, ist beispielsweise der Robin Schulz Sound oder Gestört aber Geil.

Xtra Life bei Soundcloud
SoundCloud

Vielen Dank für deine Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.